Diese Website verwendet zur Verbesserung der Funktionalität Cookies!

 

Isodemographische Karte Schwedens

Bei der isodemographischen Karte, einer anamorphen, wird die Fläche auf der Karte nicht analog zur Fläche des abgebildeten Gebietes dargestellt, sondern analog zur Einwohnerzahl gewisser Flächen - in diesem Fall der der schwedischen Kommunen. Je größer eine Kommune auf der Karte ist, desto mehr Einwohner hat sie also.

Mehr zum Thema anamorphe Karten gibt es auf der Site Worldmapper.

An dieser einwohnerbezogenen Darstellung wird übrigens klar, warum man in Schweden - unabhängig von den geschichtlichen Gründen - die Bezeichnung Mittelschweden nicht an der Mitte der Nord-Süd-Ausdehnung festmacht, sondern eher an der Achse Stockholm - Göteborg.